Mag.a Sarah Kremsner (ehem. Pauschenwein)  Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision
© Sarah Pauschenwein
Psychoanalytische Psychotherapie Auf der Basis der klassischen Psychoanalyse wird bei der psychoanalytischen Psychotherapie sowohl auf die aktuellen Lebensereignisse eingegangen, wie auch auf die persönliche Vergangenheit. Beide Aspekte werden mithilfe der sogenannten „freien Assoziation“ betrachtet, indem Sie alle Gedanken frei aussprechen, die sich in den Stunden auftun. Somit bekommen wir einen Zugang zu unbewussten Wünschen und Konflikten. Psychoanalytische Psychotherapie findet 1- bis 2-mal wöchentlich im Sitzen statt. Psychoanalyse Psychoanalyse ist eine tiefenpsychologische Methode, bei der es darum geht, den Ursachen von Leidensdruck auf den Grund zu gehen. In der gemeinsamen Arbeit ist das Ziel, unbewusste Wünsche und Konflikte zu erkennen, zu verstehen und aufzuarbeiten. Psychoanalyse findet 3- bis 4- mal wöchentlich im Liegen statt.
Mag.a Sarah Kremsner (ehem. Pauschenwein) Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision
© Sarah Pauschenwein
Psychoanalytische Psychotherapie  Auf der Basis der klassischen Psychoanalyse wird bei der psychoanalytischen Psychotherapie sowohl auf die aktuellen Lebensereignisse eingegangen, wie  auch auf die persönliche Vergangenheit. Beide Aspekte werden mithilfe der sogenannten „freien Assoziation“ betrachtet, indem Sie alle Gedanken frei aussprechen, die sich in den Stunden auftun. Somit bekommen wir einen  Zugang zu unbewussten Wünschen und Konflikten.   Psychoanalytische Psychotherapie findet 1- bis 2-mal wöchentlich im Sitzen  statt.   Psychoanalyse  Psychoanalyse ist eine tiefenpsychologische Methode, bei der es darum geht, den Ursachen von Leidensdruck auf den Grund zu gehen. In der gemeinsamen Arbeit ist das Ziel, unbewusste Wünsche und Konflikte zu erkennen, zu verstehen und aufzuarbeiten.   Psychoanalyse findet 3- bis 4- mal wöchentlich im Liegen statt.
MENÜ MENÜ